Klare Niederlage gegen Titelfavorit SRC Viernheim

Niederlage für KSV Kirrlach fiel mit 5:25 zu hoch aus

Dass der KSV Kirrlach vor einer schweren Saison in der Ringer-Oberliga steht, war abzusehen. Mit 5:25 gab es gegen den Titelfavoriten SRC Viernheim die befürchtet klare Niederlage, die allerdings nach Trainer Marco Brenner „entschieden zu hoch ausgefallen ist“. So musste Fliegengewichtler Benedict Metzger seinen Kampf aufgeben, weil die alte Knieverletzung vom Vorjahre wieder Probleme machte. Pech hatte dazu der stark kämpfende Schwergewichtler Marcus Tomasovic, der mit 3:3 gegen Viernheims Mohammed Rachid unterlegen war, weil sein Gegner die höhere Wertung erzielt hatte, “obwohl Marcus der Aktivere war“, so Brenner.

Viernhgeim I
So reichte es dem KSV auf der Matte nur zu zwei Siegen: Schnell feierte Ion Cernean bei klarer Führung einen Schultersieg über Dominik Medelnick und Branislav Macura kam bei seinem 4:2 über Norman Balz zu einem 1:0 Sieg. Macura holte die entscheidenden Wertungen durch einen starken Schlussspurt. Fünf Siege mit je 4:0 Mannschaftswertung zeigte die Stärke des SRC Viernheim, in zwei Begegnungen gingen die Kirrlacher immerhin über sechs Minuten Kampfzeit: So hat Jonas Sitzler (2:6) dem Bulgaren Shyukri-Salimov Shyukriev alles abverlangt und auch mit Johannes-Axel Stadler war Trainer Brenner durchaus zufrieden, der dem unbequemen Florian Scheuer beim 1:6 Paroli bot. Der KSV Kirrlach hofft bald auf Neuzugang Ion Pislaru, denn der nächste Kampf in Laudenbach wird erneut schwer.


Auch die 2. Mannschaft ohne Chance

Auch für die Reserve des KSV gab es gegen Viernheim eine Niederlage: Durch unvollständiges Antreten wurde der Kampf, der auf der Matte mit 12:25 endete, letztlich mit 0:40 für Viernheim gewertet. Erfolgreich auf der Matte für die KSV-Reserve waren dabei Lukas Sitzler, Leon Lohr und Branislaw Macura. Eine knappe 0:1 Niederlage musste Dustin Oechsler gegen einen routinierten Gegner einstecken.

Viernheim II


KSV Kirrlach Schüler - SRC Viernheim Schüler 27:20

Als Vorbereitung auf die kommende Schülerrunde nutzten wir die Gelegenheit gegen den SRC Viernheim einen Freundschaftskampf auszutragen, den wir knapp für uns entscheiden konnten. Ihren ersten Schülermannschaftskampf bestritten Tim Hofmann und Annya Bejerea und konnten gleich als Schultersieger die Matte verlassen. Ebenfalls per Schulterfall gewannen Niclas Hambrecht, Moritz Stork und Mark Ohlenberger. Nikita Iglin steuerte einen überhöhten Punktsieg (17:2) und Cedricr Freidel einen hart umkämpften (7:0) Sieg zum Gesamtergebnis bei. Daniel Gossen, Josefine Widmann. Lisa Marie Hambrecht, Bulut Simsek und Luca Collet mussten sich diesmal entscheidend geschlagen geben. Der nächste Schülerkampf findet am Samstag, 23.09. um 18:30 Uhr in Speyer statt.


Vorschau:

Am Samstag, 16.09.2017, 20:00 Uhr, tritt die Mannschaft des KSV Kirrlach in Laudenbach an. Hier muss abgewartet werden, wie schwer die Verletzung von B. Metzger ist. Auch dieser Kampf wird sehr schwer, denn die KG Laudenbach/Sulzbach ist auch dieses Jahr wieder mit einer Topmannschaft angetreten.
Die 2. Mannschaft tritt beim ASV Bruchsal an. Auch hier ist der ASV klarer Favorit. Kampfbeginn ist 20:00 Uhr.


Termine:

Samstag, 16.09.2017, 20:00 Uhr
KG Laudenbach/Sulzbach – KSV Kirrlach I
ASV Bruchsal – KSV Kirrlach II

Nächster Heimkampf:
Samstag, 23.09.2017 i. d. Rheintalhalle
20:00 Uhr, KSV Kirrlach I – ASV Ladenburg
18:30 Uhr, KSV Kirrlach II – KSC Graben-Neudorf

Die Schülermannschaft reist zum AV 03 Speyer. Kampfbeginn ist 18:30 Uhr

   
   
   
Lohr
   
   
   
   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

   

Besucherzähler  

   
© KSV Kirrlach 1910