KSV Ketsch – KSV Kirrlach I 13:22
Unsere Oberligaringer kommen zum Ende der Vorrunde immer besser in Fahrt: Beim KSV Ketsch wurde mit 22:13 der zweite Sieg in Folge gefeiert, obwohl man durch den Ausfall von Benedict Metzger eine Klasse nicht besetzen konnte. Mit diesem Sieg rückt unsere Mannschaft auf Platz Sieben vor. Co-Trainer Pierre Heuser freute sich über die Siege der „Eigengewächse“ Fabian Knopf und Jonas Sitzler. „Fabian hat in einem grandiosen Kampf einen Schulter-und Jonas einen klaren Punktsieg gefeiert, der die Anspannung des gesamten Teams löste“. Auf die klaren Erfolgen von Markus Tomasovic, Ion Pislaru und Ion Cernean hatte man gerechnet, damit führte der KSV nach sechs Kämpfen mit 18:4. Tomasovic kam zu einem klaren 15:4 (Wertung 3:0) Erfolg. Cernean kam gegen einen Ketscher Nachwuchsringer zu einem Blitzsieg und Pislaru blieb ohne Gegner. Sebastian Stadler hatte mit seinem Bruder Johannes-Axel die Klasse gewechselt, was sich auswirken sollte: Sebastian gab sich „nur“ mit 0:1 gegen Kai Schuler geschlagen, dazu war die Niederlage von Johannes-Axel gegen den Ketscher Trainer Christoph Ries einkalkuliert. Als dann noch Vincent Heuser mit einem Schultersieg begeisterte, war der zweite Saisonerfolg gesichert.

IMG 0161 3


KSV Berghausen – KSV Kirrlach II 28:10
Mit nur drei Einzelsiegen bestand gegen den Tabellendritten keine Chance. Hier bestand nur die Möglichkeit sich kämpferisch und fair dem Gegner zu stellen.


Jugend

KSV Ketsch S – KSV Kirrlach S 16:32
Zweiter Sieg in der Schülerrunde

32:16 lautete das Endergebnis beim Schülervergleich mit dem KSV Ketsch. Bereits auf der Waage hatten wir durch Cedric Freidel und Nikita Iglin 8 Mannschaftspunkte gewonnen, da Ketsch keinen Gegner stellen konnte. Schnelle Schultersiege fügten Nouri Schwabenland, Josefine Widmann, Hamza Özkan, Moritz Stork, Mark Ohlenberger und Luca Collet hinzu, der mit tollen Beinangriffen sich eine 6:0 Führung holte und seinen gleichaltrigen Gegner dann schulterte. Den längsten Kampf des Tages machte Annya Berejea, die gegen ihren guten Gegner mit 10:0 in Rückstand geriet. Kurz vor der Halbzeit brachte sie mit einem Kopfhüftschwung ihren Gegner in die gefährliche Lage, aber Gong und Tusch waren gleichzeitig, so dass auf weiterringen entschieden wurde. Einmal geübt, gelang bereits 10 Sekunden nach Wiederbeginn der gleiche Griff diesmal mit dem rechtzeitigen Schulterfall. Erstmals eingesetzt wurde Taylor Rolli die ebenso entscheidend verlor, wie Daniel Gossen und Bulut Simsek, die allesamt wesentlich ältere und erfahrenere Ringer hatten. Nächster Schülerkampf am Samstag, 14.10.2017 um 15:30 Uhr bei der RKG Reilingen/Hockenheim.


23. Rolf-Würges-Gedächtnisturnier

Internationale Jugendliche in Kirrlach vertreten.

Viel los in der Rheintalhalle 1024x576
Beim international bekannten Jugendturnier mit zu erwartenden 300 Teilnehmer führt der KSV Kirrlachden „Großen Preis der Stadt Waghäusel“ in der Rheintalhalle Kirrlach durch. Die Veranstaltung wird zum 23. Mal zum Gedenken an unseren mit 40 Jahren verstorbenen Trainer, Rolf Würges, durchgeführt. Rolf hat den Verein mit seinem Engagement auch im Jugendbereich erfolgreich mitgeprägt. Neben zahlreichen Jugendlichen aus ganz Deutschland werden auch Teilnehmer aus Frankreich, Belgien, Österreich und der Schweiz erwartet.
Diese Veranstaltung erfordert großes Engagement aller ehrenamtlichen Helfer und Kuchenspender, ohne die diese Mammutveranstaltung nicht durchführbar wäre.


Vorschau:

Ein wichtiger Heimkampf steht für unsere Oberligamannschaft am Samstag gegen den AC Ziegelhausen an wo es für beide darum geht, wichtige Punkte im Kampf gegen den Klassenerhalt zu erkämpfen. Der Sieg in Ketsch sollte unserer Mannschaft Auftrieb geben, um einen weiteren Sieg einzufahren, dazu wird aber auch die Unterstützung unserer Fans benötigt.

Gegenüber den bisherigen Kämpfe gab die Reserve beim Tabellendritten der Verbandsliga KSV Berghausen eine bessere Figur ab und erlitt „nur“ eine 10:28 Niederlage. Erfolgreich dabei Branislav Macura und Leon Lohr mit Schultersiegen sowie Dustin Oechsler mit einem Punkterfolg. Im nächsten Kampf am Samstag wird für die Reserve gegen die Reserve des deutschen Vizemeisters KSV Ispringen nichts zu holen sein.

Auch unsere Schülermannschaft war in Ketsch erfolgreich und kam mit 32:16 zum zweiten Saisonsieg. Die Schüler müssen nun am Samstag (15:30 Uhr) in Reilingen antreten und wollen dort auch punkten.


Termine:

Di. 10.10.2017
20:00 Uhr Verwaltungssitzung im Hotel Cristall

Sa. 14.10.2017
20:00 Uhr KSV Kirrlach l - AC Ziegelhausen
18:30 Uhr KSV Kirrlach II - KSV Ispringen
15:30 Uhr RKG Reilingen-Hockenheim S - KSV Kirrlach S

So. 15.10.2017
ab 09:45 Uhr Rolf-Würges-Gedächtnisturnier

Fr. 20.10.2017
20:30 Uhr KSV Malsch – KSV Kirrlach II

Sa. 21.10.2017
17:00 Uhr VFK 07 Schifferstadt S – KSV Kirrlach S
20:00 Uhr KSV Hemsbach – KSV Kirrlach I

   
   
   
Lohr
   
   
   
   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 97 Gäste und keine Mitglieder online

   

Besucherzähler  

   
© KSV Kirrlach 1910