Der KSV Kirrlach weiter ohne Punktgewinn in der Oberliga

Gegen Ispringen überzeugten beim 10:24 die Talente Sitzler und Oechsler
Ringer-Oberligist KSV Kirrlach wartet auch nach dem 6. Saisonkampf immer noch auf den ersten Punktgewinn. Gegen die Reservemannschaft des DRL-Meisters (Sieger der abtrünnigen Deutschen-Ringerliga) KSV Ispringen bekam die KSV-Staffel die Stärke der hochkarätig besetzen Gästemannschaft zu spüren und unterlag trotz Heimvorteil in der Rheintalhalle mit 10:24.
Auf eigener Matte führten die Kirrlacher wie in den letzten Kämpfen zur Pause wohl mit 10:4, doch dann zeigten sich die Stärke der Ispringer bzw. die Schwachstellen der Gastgeber.  Benedict Metzger; der ohne Gegner blieb und Ion Cernean hatten wie erwartet vier Mannschaftspunkte eingeheimst, wobei Cernean in einem abwechslungsreichen Kampf nach 14:6 Führung Christian Kopp schulterte. Erfreulich für das Trainergespann Marco Brenner/Pierre Heuser die Kämpfe von Lukas Sitzler und Dustin Oechsler. Beide konnten sich nach spannenden Kämpfen mit 8:8 gegen ihre Gegner durchsetzen und siegten mit 1:0 Mannschaftspunkten, wo für beide die höheren Wertungen für den Sieg entschieden. Chancenlos waren dagegen die übrigen Kirrlacher Athleten wie Leon Lohr, Jonas Sitzler, Vincent Heusser, Johannes-Axel Stadler und David Eisenmann gegen starke Gegner, die vorzeitig unterlegen waren. Dazu konnten der KSV aus bekannten Personalproblemen eine Klasse nicht besetzen.

Die Reserve konnte gegen Ispringen leider nur vier Ringer aufbieten und verlor so den Mannschaftskampf mit 0:40. Auf der Matte kamen dabei aber in „Freundschaftskämpfen immerhin Nikita Iglin, Luca-Yannik Collet und Fabian Knopf zu Siegen.

Nun steht den Kirrlachern die schwere Aufgabe beim in dieser Saison stark aufgerüsteten RSC „Eiche“ Sandhofen bevor, wo man am kommenden Samstag um eine weitere Niederlage nicht herumkommen wird. Die Konzentration dürfte dann mehr auf den nächsten Heimkampf am 20. Oktober gerichtet sein, wenn der mit dem KSV gleichfalls noch punktlose KSV Hemsbach in der Rheintalhalle erwartet wird. PW


Jugendabteilung

WKG Reilingen/Hockenheim - KSV Kirrlach 35:7
Gegen eine starke Reilinger Auswahl hatten wir als Team keine Chance. Unser Trainer Pierre Heusser gab allen Schülern eine Chance zu ringen, so dass mehrere eine Gewichtsklasse aufrückten. Neben dem kampflosen Sieg von Hamza Özkan kamen wir noch zu einem 17:5 Punktsieg von Josefine Widmann gegen Christiano Liebzeit, dem sie zuvor dreimal unterlegen war. Über die volle Kampfzeit von 4 Minuten gingen Daniel Gossen bei seiner 1:6 Punktniederlage und Mark Ohlenberger (0:10). In den Dienst der Mannschaft stellten sich weiterhin: Marvin Wirth, Nikita und Maximilian Gerlach, Niclas und Lisa-Marie Hambrecht, Taylor-Jane Rolli und Moritz Stork.

Heimerfolg gegen ASV Daxlanden
Zum ersten Sieg in der diesjährigen Schülerrunde kam unsere junge Mannschaft gegen den ASV Daxlanden. Im Vorfeld sah es nicht gut aus, da gleich 3 Stammringer wegen Krankheit und Verletzung passen mussten. Nach der Schulterniederlage von Marvin Wirth kamen wir durch Maximilian Gerlach und Taylor-Jane Rolli zu 2 kampflosen Siegen. In den nächsten 5 Kämpfen wurde guter Jugendringkampfsport geboten. Noah Neumann und Josefine Widmann konnten ihre Gegner schultern, während Niclas Hambrecht auf Schulter verlor. Daniel Gossen und Hamza Özkan hatten bei ihren knappen Niederlagen mit 6:8 bzw. 8:8 etwas Pech gaben aber jeweils nur 1 Mannschaftspunkt ab. Die oberen 4 Gewichtsklassen konnten jeweils nur mit einem Ringer besetzt werden, so dass wir durch Ramazan Özkan und Lisa-Marie Hambrecht zu weiteren 8 Mannschaftspunkten zum letztlich verdienten Mannschaftssieg kamen.
Anschließend fanden noch 3 Freundschaftskämpfe mit Nero Egner, Annya Berejea und Lisa-Marie Hambrecht statt, bei denen gute Ansätze gezeigt wurden. Nächster Heimkampf am 20. Oktober gegen den AV03 Speyer.


24. Rolf-Würges-Gedächtnisturnier

Am Sonntag, den 21.10. 2018, ab 09:49 Uhr steigt in der Kirrlacher Rheintalhalle das 24. Rolf-Würges-Gedächtnisturnier. Hierzu reisen wieder zahlreiche junge Ringer(innen) in unsere Stadt um sich mit Sportlern aus anderen Vereinen (auch aus den Niederlanden, der Schweiz und Frankreich) zu messen. Beim Kampf um den Wanderpokal der Stadt Waghäusel gilt es in diesem Jahr den Titelverteidiger KSV Kirrlach zu schlagen.
Zu diesem Event sind alle Interessenten herzlichst eingeladen bei Kuchen und Kaffee einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen. Der Eintritt ist FREI.


Termine:

Sa. 13.10.2018
20:00 Uhr RSC Eiche Sandhofen – KSV Kirrlach I

Sa. 20.10.2018
20:00 Uhr KSV Kirrlach I – KSV Hemsbach
18:30 Uhr KSV Kirrlach II – KSV Hemsbach II
17:30 Uhr KSV Kirrlach Schüler – AV 03 Speyer Schüler

So. 21.10.2018
Ab 09:45 Uhr Einmarsch der Teilnehmer zum 24.ROLF-WÜRGES-GEDÄCHTNISTURNIER

   
   
   
Lohr
   
   
   
   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online

   

Besucherzähler  

   
© KSV Kirrlach 1910