Dazu punktet beim 10:25 gegen Laudenbach/Sulzbach noch Lukas Sitzler
Unsere Oberligaringer  müssen weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Trotz Heimvorteil in der Rheintalhalle schaffte es die Staffel um die zwei Topringer Ion Cernean und Benedict Metzger nicht, Revanche an der LG Laudenbach/Sulzbach für die 10:26 Vorkampfniederlage zu nehmen.  Mit 10:25 war man erneut deutlich dem Team von der Bergstraße unterlegen und der Abstieg in die Verbandsliga rückt für die Kirrlacher immer näher.  

Es waren wieder die Sieggaranten Cernean und Metzger, die für acht Punkte sorgten, Cernean hatte nach einer klaren 14:0 Führung seinen Gegner Jannik Schmitt auf die Schultern gelegt und für Metzger hatten die Gäste keinen Ringer aufgeboten. Für die Kirrlacher konnte dazu noch der in der Oberligamannschaft gut etablierte Lukas Sitzler mit einem 8:1 Punktsieg (Wertung 2:0) einen Sieg holen, der Rest der Mannschaft musste sich teils deutlich geschlagen geben. Über die volle Kampfzeit von sechs Minuten kamen beim KSV wenigstens Johannes-Axel Stadler bei seiner 1:6 Niederlage gegen Lukas Schmitt sowie der junge Dustin Oechsler, der mit 2:11 gegen Marcel Merz unterlegen war.  

Nach der kampflosen Abgabe des Schwergewichts an die Gäste mussten die teils überforderten KSV-Athleten Jonas Sitzler, Vincent Heuser , Fabian Knopf und David Eisenmann vorzeitige Niederlagen mit der Wertung 0:4 für die KG Laudenbach/Sulzbach abgeben. Am kommenden Wochenende muss der KSV Kirrlach zweimal antreten: So steht am Freitag der Nachholkampf bei der SVG Nieder-Liebersbach und am Samstag das Duell beim alten Rivalen KSV Ketsch auf den Terminplan.


 

Auf der Matte eine 20:32 Niederlage für die Reserve
Auch die in der Landesliga kämpfende Reserve musste gegen Laudenbach/Sulzbach eine Niederlage einstecken, die mit 0:32 in die Wertung kam. Grund war das Fehlen einiger Ringer, sodass die Gäste einen „Zu-Null“ Sieg zugesprochen bekamen. Erfolgreich bei den Kämpfen auf der Matte diesmal Jannis Johann, Luca-Yaqnnik Collet, Fabian Knopf und Ioan-Danut Bejerea. Die Reserve muss am Samstag gleichfalls nach Ketsch und bestreitet dort um 18:30 Uhr den Vorkampf zur Oberligabegegnung.


Schüler unterliegen Nachbarn mit 8:40
Die WKG Reilingen/Hockenheim - im vergangenen Jahr noch dreimal bezwungen - ist heuer einfach zu stark für unsere junge Mannschaft. Lediglich 2 Einzelsiege durch Hamza Özkan (ohne Gegner) und Josefine Widmann mit einem Schultersieg nach 4:2 Führung konnten für die Mannschaft punkten. Alle anderen eingesetzten Schüler sammelten wertvolle Erfahrung bei ihren Kämpfen oder bei weiteren Freundschaftskämpfen. Zum Einsatz kamen Marvin Wirth, Maximilian Gerlach, Nikita Gerlach, Taylor-Jane Rolli, Nero Egner, Annja Bejerea, Daniel Gossen, Niclas Hambrecht und Mark Ohlenberger. Am kommenden Sonntag fahren einige auf ihr erstes Turnier nach Berghausen - dafür drücken wir fest die Daumen. 

 

 

   
   
   
Lohr
   
   
   
   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 406 Gäste und keine Mitglieder online

   

Besucherzähler  

   
© KSV Kirrlach 1910