In Nieder-Liebersbach und in Ketsch gab es die erwarteten Niederlagen 

Für unsere Oberligamannschaft wird es in den verbleibenden fünf Kämpfen extrem schwierig, noch Punkte zu holen und den Klassenerhalt  zu schaffen: Am Wochenende musste man  gleich zwei Niederlagen einstecken: Zuerst am Freitag im Nachholkampf bei  der SVG Nieder-Liebersbach, wo es eine 10.21 Niederlage gab und am Samstag mit 14:22 beim früheren Rivalen KSV Ketsch. In beiden Kämpfen waren es wieder die Leistungsträger Ion Cernean und Benedict Metzger die in dieser Saison weiter ungeschlagen bleiben sowie der zuletzt stark auftretende Jonas Sitzler mit Siegen.   

In Nieder-Liebersbach konnten wenigstens Lukas Sitzler, Dustin Oechsler und Johannes-Axel Stadler ihren Gegnern alles abverlangen kassierten lediglich Punktniederlagen. In Ketsch kamen zu den Siegen der weiter ungeschlagenen Cernean und Metzger sowie von Jonas Sitzler noch ein Erfolg des jungen Dustin Oechsler hinzu, der nach klarer Führung einen Schultersieg feierte. Das Duell der beiden rumänischen Spitzenringer entschied der Kirrlacher Ion Cernean gegen Ion Plop für sich, wo Cernean nach harter Gegenwehr von Plop zu einem 5:1 Erfolg kam.  

Reserve holt weiteren Sieg 

Die Reservemannschaft konnte den Kampf bei der Reserve des KSV Ketsch auf der Matte mit 28:16 für sich entscheiden, der aber in ein 40:0 umgewandelt wird, weil Ketsch unvollständig angetreten ist. Erfolgreich für unsere Reserve diesmal Jannis Johann, Nikita Iglin, Luca Collet, Ioan-Danut Bejerea, Fabian Knopf und Cedric Freidel.

Der nächste Heimkampf findet am kommenden Sonntag (16 Uhr) in der Rheintalhalle statt, wo der AC Ziegelhausen der Gegner ist.

 2018 berghausen bambini3

v.l. Taylor-Jane-Rolli, Oytun Güvercin, Marvin Wirth, Maximilian Gerlach, Vigo Egner, Nikita Gerlach, Mikka Heiler und Trainer Pierre Heuser

Youngsters erfolgreich – Oytun holt Gold

Beim 13. Peter Rothweiler Gedächtnisturnier in Berghausen durften junge Ringer erste Wettkampferfahrungen sammeln. Es wurde in den Klassen Bambinis (bis 6 Jahre), E-Jugend (6-8 Jahre) und D-Jugend (8-10 Jahre) gerungen. Bei den Bambinis hatten wir 3 Jungs am Start. Besonders gut machte es Oytun Güversin, der seinen Bruchsaler Gegner zweimal klar mit 16:4 und 16:0 Punkten distanzieren konnte und den 1. Platz belegte. Mikka Heiler konnte mit seinem Gegner zweimal über die volle Kampfzeit gehen und unterlag mit 14:4 und 14:8. Klasse Leistung Mikka!
Vigo Egner, der Dritte im Bunde, trainiert bereits bei Schülertrainer Pierre Heuser und hatte etwas Pech bei der Gewichtszusammenstellung, den er kam gegen den starken Emilio Liebzeit von der WKG Reilingen/Hockenheim, dem wohl stärksten Bambini bei diesem Turnier. Trotz tapferer Gegenwehr war er diesmal noch ohne Chance – aber super gekämpft Vigo.
In der E-Jugend schickte Trainer Heuser mit Maximilian und Nikita Gerlach, Marvin Wirth und Taylor-Jane Rolli 4 Kinder auf die Matte. Maxi konnte mit 2 Siegen und einer Niederlage bis 21 kg voll überzeugen und belegte den tollen 2. Platz. Nikita war bis 25 kg einmal erfolgreich und musste 2 Niederlagen einstecken konnte aber wie Marvin Wirth bis 20 kg und Taylor-Jane Rolli bis 27 kg wertvolle Erfahrung sammeln. Tolle Leistung des Teams. 

2018 berghausen bambini2

v.l. Trainer Pierre Heuser, Mikka Heiler, Betreuerin Josefine Widmann, Maximilian Gerlach, Nikita Gerlach
vordere Reihe: Marvin Wirth, Qytun Güvercin, Vigo Egner

 2018 oytun berghausen

1. Platz Oytun Güvercin

 

 

 

 

 


   
   
   
Lohr
   
   
   
   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 419 Gäste und keine Mitglieder online

   

Besucherzähler  

   
© KSV Kirrlach 1910