Spannung pur bis zur letzten Sekunde

15:15 und 6:6 stand es als Schlussringer Jonas Sitzler nach 6 aufregenden Minuten die Faust in die Höhe reckte und damit den umjubelten 16:15 Gesamtsieg dank höherer Wertung sicherstellte. Erstmals in dieser Runde konnten Mannschaftsführer Rene Schiezl und die Trainercrem 10 Ringer auf die Matte schicken und durch geschickte Rochaden bereits beim Wiegen die Heidelberger Vorstädter überraschen. So kam Nachwuchshoffnung Nikita Iglin beim ersten Einsatz in der Oberliga zu kampflosen 4 Punkten, da der Gegner hier mit dem noch ungeschlagenen Benedict Metzger rechnete. Dieser zeigte in einem spektakulären Kampf gegen den Deutschen A-Jugendvizemeister Julien Zinser seine Klasse und schulterte diesen nach 6:4 Führung. Zuvor trat erstmals Bransilav Macura im Schwergewicht an und musste dem Trainingsrückstand noch Tribut zollen. Auch Trainer Marco Brenner gab sein Debüt und setzte sich sicher mit 12:0 Punkten durch. Mit ausschlaggebend für den Gesamterfolg waren diesmal unsere Verlierer, die mit viel Willen und Geschick mit knappen Niederlagen die gegnerische Punktausbeute in Grenzen hielten. So verließ Lukas Sitzler gegen den Deutschen B-Jugendmeister Louis End mit 5:8 Punkten, ebenso wie Vincent Heusser bei seiner 2:5 Niederlage nur knapp geschlagen die Matte. Auch Dustin Öchsler schaffte es gegen den hoch gehandelten Stanislaw Sturdyka bei seiner 8:0 Niederlage keine 4 Mannschaftspunkte abzugeben. Auf Ion Cerneon war wieder Verlass, der bereits nach 1:35 Minuten und Schultersieg wieder duschen durfte. Dank auch an Ashu Jain der sich der Mannschaft zur Verfügung stellte und zum guten Mannschaftsklima beitrug. Nach diesem Sieg wurde der Kontakt zum Vorletzten KSV Malsch hergestellt werden und man darf gespannt sein, ob noch eine weitere Überraschung gelingt. 

2018 ion ziegelhausenIon Cerneon hatte seinen Gegner wieder sicher im Griff

Termine: 

01.12.2018        18 Uhr ASV Daxlanden Schüler – KSV Kirrlach Schüler  ASV Trainingshalle, Kornweg 33, 76185 Karlsruhe
01.12.10218      16 Uhr      KSV Ispringen 2   KSV Kirrlach 2
                             17:30 Uhr KSV Ispringen – KSV Kirrlach  Festsporthalle Turnstraße, 75228 Ispringen

Anschließend findet der Kampf der Profiliga DRL zwischen dem KSV Ispringen und dem VFK Schifferstadt statt.


Schüler: AV03 Speyer – KSV Kirrlach 34 : 12

Die Trainer Jens Gottfried und Pierre Heuser gaben allen mitgefahrenen Ringern eine Wettkampfchance, so dass diese zum Teil eine Gewichtsklasse aufrückten. Unsere leichten Ringer Marvin Wirth, Maximilian und Nikita Gerlach, Nero Egner, Annya Bejereva und Daniel Gossen zeigten gute Ansätze konnten aber Schulterniederlagen nicht vermeiden. Josefine Widmann erarbeitete sich den Respekt des Gegners als sie nach 4 Minuten nur mit 1:5 Punkten gegen den 6 kg schwereren Gegner unterlag. Unsere 12 Siegpunkte erzielten dann Hamza Özkan durch technische Überlegenheit, der wieder genesene Moritz Stork und als Schlussringer Mark Olenberger, die ihre Gegner bereits in der 1 Minute schultern konnten. Die beiden schweren Gewichtsklassen konnten wir nicht besetzen.

2018 mark speyer kleinMark Olenberger mit Kopfklammer gegen seine Generin


Hamza Özkan holt Silber

Beim traditionell stark besetzten Ludwigshafener Turnier vertrat Hamza Özkan unsere Farben. 10 Ringer aufgeteilt in 2 Pools waren in der 34 kg-Klasse am Start. Nachdem er den starken Bayer Serebrennikov mit 8:5 Punkten bezwingen konnte, konnte er mit einem weiteren Sieg gegen den Hessen Beringer ins Finale einziehen. Dort unterlag er allerdings dem überragenden Magnus Hötzel vom AV03 Albrechts. Super Leistung Hamza!

2018 hamza lu klein

Josefine Widmann wird zu Kaderlehrgang eingeladen
Aufgrund guter Turnier- und Trainingsleistungen lud der NBRV Josefine zum Kaderlehrgang am Olympiastützpunkt Heidelberg am 01.12.2018 ein. Herzlichen Glückwunsch!

 

   
   
   
Lohr
   
   
   
   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 403 Gäste und keine Mitglieder online

   

Besucherzähler  

   
© KSV Kirrlach 1910