Organisation zu den Titelkämpfen im März 2019 laufen auf Hochtouren

Bereits zum neunten Mal in seiner Vereinsgeschichte richtet der Kraftsportverein Kirrlach eine Deutsche Meisterschaft im Ringen aus: Vom 22. bis 24. März 2019 kämpfen die Junioren und Juniorinnen der Altersgruppe von17 bis 20 Jahren im freien Stil in der Rheintalhalle um die nationalen Titel. Mit seinem bewährten Organisationsteam der letzten Jahre wird der KSV Kirrlach diese Meisterschaft organisieren. Federführend ist wieder der geschäftsführende Vorsitzende des KSV Hugo Schmitteckert, der von den beiden Ehrenvorsitzenden Gerhard Barnert und Peter Weber unterstützt wird. Mit im Organisationsteam ist auch der frühere Aktive und Trainer Gerhard Weber sowie Jürgen Sitzler.

Der KSV Kirrlach sorgt über die Meisterschaftstage für die Unterbringung der 19 eingeteilten Kampfrichter und muss auch deren Kosten tragen. Hinzu kommen gemäß dem Vertrag mit dem Deutschen Ringer-Bund die Kosten für den Wettkampfleiter/in – da es ja um zwei Meisterschaften geht – sowie das „‘Schiedsgericht“ und das Wettkampfbüro. Ein enormer Kostenaufwand, der nur mit Hilfe und Unterstützung von Vereinsmitgliedern und Sponsoren zu bewältigen ist. Ihre Hilfe zugesagt hat bereits die Stadt Waghäusel, mit dem für das Ringen sehr aufgeschlossenen Oberbürgermeister Walter Heiler und den Damen und Herren des Gemeinderates.  Die nächste Sitzung des Organisationsteams findet am Montag, 11.02.2019 um 19:30 Uhr im Hotel Cristall statt. Interessierte Mitstreiter sind gerne willkommen.

Logo 2019

 

 

Alljährlich startet das Sportjahr mit den Bezirksmeisterschaften (Süd) des Nordbadischen Ringerverbandes. Wie im letzten Jahr präsentierte sich der kSV Östringen als guter Gastgeber für die im griechisch-römischen Stil ausgetragenen Wettkämpfe. Unter der Leitung von Jugendtrainer Pierre Heusser konnten Mark Olenberger und Moritz Stork den Titel und die Goldmedaille holen und Lisa-Marie Hambrecht kam mit Silber nach Hause. Mark zeigte in der C-Jugend bis 53 kg tolle Aktionen und gewann alle 3 Kämpfe vorzeitig. Dabei holte er 10:0 Punkte und gab keine Wertung ab. Moritz hatte es zweimal mit Constantin Groth (KSV Östringen) in der 41 kg Klasse der B-Jugend zu tun. Im ersten Kampf lag er bereits mit 7:1 Punkten vorne, musste dann allerdings seinem Trainingsrückstand nach Verletzung Tribut zollen und gewann am Ende knapp mit 7:5 Punkten. Im 2. Kampf schulterte er dann seinen Gegner nach klarer Führung frühzeitig. Lisa-Marie Hambrecht startete in der C-Jugend bis 73 kg. Gegen den schwereren Tim Luca Bolz aus Daxlanden durfte sie zweimal ringen und dominierte jeweils zu Beginn die Kämpfe. Sie lag mit 3:0 bzw. 4:0 in Führung ehe ihr Kontrahent durch Kopfhüftschwünge jeweils zum Schultersieg kam. 2019 bzw klein

Deutliche Niederlage zum Abschluss
Mit der erwartet klaren Niederlage gegen den als Meister bereits feststehenden ASV Ladenburg wurde die Saison als Absteiger aus der Oberliga abgeschlossen. Lediglich ein Sieg durch Ion Cernean mit 15:0 über Ahmed Shahah war uns bei der 4:35 Niederlage vergönnt. Ion schloss damit die Runde ungeschlagen ab und war mit 68 erzielten Mannschaftspunkten knapp hinter Alizadeh Hossein (ASV Ladenburg) zweitbester Ringer der Oberliga Nordbaden. Mit 60 Mannschaftspunkten und nur einer Niederlage konnte sich der diesmal verhinderte Benedict Metzger als Sechstplatzierter ebenfalls in der Top 10 Rangliste einreihen.
Gegen Ladenburg kam lediglich Lukas Sitzler über die volle Kampfzeit bei seiner 2:10 Niederlage. Die Klasse des Gegners mussten diesmal Nikita Iglin, Jonas Sitzler, Dustin Öchsler, Johannes Stadler, Vincent Heuser, David Eisenmann und Rishab Jain anerkennen.

Für einen Start in der Verbandsliga im kommenden Jahr sind wir zuversichtlich. „Um unseren Punktegaranten Ion Cernean, der trotz guter Angebote einen Verbleib in Kirrlach signalisiert hat, wollen wir eine junge Mannschaft aufbauen“, so der Technische Leiter Rene Schieszl. Von den Eigengewächsen hat Jonas Sitzler bereits den Sprung zu einem Leistungsträger geschafft, dahinter stehen mit Dustin Öchsler, Leon Lohr, Fabian Knopf, Cedrik Freidel, Nikita Iglin und Lukas Sitzler weitere Nachwuchsathleten aus den eigenen Reihen. Dazu hoffen wir, dass Markus Tomasovic nach seiner Krankheit wieder zum Ringen zurückfindet, denn gerade seine Punkte haben in den schweren Klassen gefehlt.

Tolle Leistung der 2. Mannschaft
Gegen die starke Reserve aus Ladenburg konnten wir 7 Ringer aufbieten und spannende Kämpfe zeigen, die zum Rundenabschluss Zuschauer und Verantwortliche zufriedenstellten. Bei der 19:37 Niederlage zeigte Ashu Jain in der ungewohnten 98kg-Klasse vollen Einsatz. Nach einer knappen 4:6 Niederlage im klassischen Stil, erkämpfte er sich einem tollen 16:12 Sieg im freien Stil und wurde danach durch die Sportliche Leitung verabschiedet, da er berufsbedingt kürzer treten muss, und für sein Engagement und seine Einsatzbereitschaft ausdrücklich gelobt. Einen weiteren Sieg verbuchte Leon Lohr mit 14:12 Punkten, der bis zur letzten Sekunde auf der Kippe stand. Weitere 8 Mannschaftspunkte steuerten Jannis Johann und Luca Collet bei, die ohne Gegner waren. Fabian Knopf, Cedirc Freidel und Rishab Jain zeigten guten Ringkampfsport unterlagen aber entscheidend.
In der Saisonbestenlisten konnten sich Jannis Johann und Luca Collet mit jeweils 12 Siegen auf den Plätzen 11 und 12 sehr gut platzieren.
Wir danken allen Fans und Unterstützern unserer Mannschaften und hoffen auf Ihr Vertrauen in der neuen Saison.

Kommende Termine
12.01. Bezirksmeisterschaften griechisch-römisch in Östringen
15.01. Vorstandssitzung im Hotel Cristal um 19:30 Uhr

Nur Ion Cernean und Benedict Metzger mit Siegen
Auch beim KSV Hemsbach  war unsere Mannschaft bei der 8:29 Niederlage chancenlos. Damit steht der Abstieg aus der Ringer-Oberliga endgültig fest. Zum letzten Saisonkampf erwarten wir am kommenden Samstag der bereits als Meister feststehende ASV Ladenburg in die Rheintalhalle.
In Hemsbach reichte es unserer dezimierten Mannschaft leider nur zu zwei Siegen durch Ion Cernean und Benedict Metzger:  Cernean feierte mit einem 15:0 im 15. Saisonkampf seinen 15. Saisonsieg und Metzger war per Schultersieg zum 14. Male in dieser Saison erfolgreich.

Unsere im Neuaufbau befindliche junge Mannschaft konnte bis auf Fabian Knopf auf Hemsbacher Matte nichts ausrichten: Eine Klasse musste kampflos abgegeben werden und dazu gab es sechs vorzeitige Niederlagen durch Rishab Jain, David Eisenmann, Vincent Heuser Leon Lohr sowie Lukas und Jonas Sitzler. Lediglich Fabian Knopf konnte bei seiner knappen 10:12 Niederlage mit seinem Gegner mithalten und gab nur ein 0:1 ab.  Unsere Reservemannschaft musste gleichfalls in Hemsbach antreten und unterlag n dezimierter Besetzung mit 20:44. Erfolgreich auf unserer Seite waren Nikita Iglin mit zwei Schultersiegen sowie Ashu Jain und Ioan-Danut Bejerea.

Vorschau
Zum Saisonausklang am Samstag, 22. Dezember treten beide Mannschaften in der Rheintalhalle an, die Reserve um 18:30 Uhr und die Oberligamannschaft um 20 Uhr, jeweils gegen den ASV Ladenburg. Wir hoffen trotz des Abstiegs aus der Oberliga, dass unsere treuen Fans unsere Aktiven nochmals unterstützen. 

Weihnachtsfeier bei den KSV Schülern
Über 50 Eltern, Trainer und Kindern trafen sich am vergangenen Sonntag beim FC Olympia Kirrlach um in gemütlicher Atmosphäre gemeinsam den Saisonabschluss zu feiern. KSV Jugendleiterin Eylin Rolli hatte extra einen Nikolaus besorgt, der allen Kindern Geschenke überbrachte und persönliche Wünsche mitteilte. Zudem wurden die Neulinge für ihre erste Turnierteilnahmen mit einem Pokal ausgezeichnet. Erstes Training im neuen Jahr findet am 08. Januar 2019 um 18 Uhr statt. Neueinsteiger ab 6 Jahren sind herzlich willkommen.  

 

Nikolaus mit Jugendleiterin Eylin Rolli, sowie den Erstturnierstartern Vigo Egner, Nikita Gerlach, Marvon Wirth und Maximilian Gerlach

Unsere stark verjüngte Mannschaft hätte gegen den designierten Vizemeister aus Mannheims Vorstadt sicherlich mehr Zuschauer und Punkte verdient gehabt, die aber bei der 4:33 Niederlage ausblieben. Angeführt von den beiden A-Jugendlichen Nikita Iglin und Cedric Fredel setzte Trainer Marco Brenner auf viele junge Kirrlacher Eigengewächse, die in der kommenden Saison den Stamm der Mannschaft bilden sollen. Nach der Schulterniederlage von Nikita Iglin gegen den gleichaltrigen Max Piatraschk und dem unbesetzten Schwergericht, konnte Benedict Metzger erstmals in dieser Runde die Matte nicht als Sieger verlassen. Der starke Gästeringer Kecskemeti konnte sich mit 10:5 Punkten durchsetzen. David Eisenmann mit 82kg für die 98kg-Klasse zu leicht, wehrte sich über 4 Minuten tapfer bis die überhöhte Punktniederlage feststand. Jonas Sitzler, der Held des Sieges gegen Ziegelhausen, unterlag dem starken Heinz Manette nach zwei 5-Punkteüberwürfen noch vor der Pause mit 15:0.
Der Pausenstand von 0:18 wurde durch den kampflosen Sieg von Ion Cernean verkürzt. Dustin Öchsler gab eine Sekunde vor Schluss die letzte Wertung bei seiner 0:15 Niederlage ab. Cedric Freidel war gegen Karkusov ohne Chance. Fabian Knopf und Vincent Heuser lieferten gegen die Knittel Brüder spannende Kämpfe zum Abschluss. Fabian ging mit einer Führung in die Halbzeit, musste dann aber die körperliche Überlegenheit ebenso anerkennen wie Vincent bei seiner 4:14 Niederlage.

Termine:
Am kommenden Samstag, 15.12. tritt unsere Staffel in Hemsbach Hans Michel - Halle, Hüttenfelder Str. 42, 69502 Hemsbach an und hofft auf den zweiten Saisonsieg. Zum Abschluss kommt am Samstag, 22.12.2018 der Tabellenführer ASV Ladenburg in die Rheintalhalle und wir würden uns über zahlreichen Zuspruch freuen, die den Weg mit "Kerrlocher Jungs" mitgehen wollen. 

     

   
© KSV Kirrlach 1910