Oberliga-Team siegt nach Umstellung in Weingarten mit 21:14

Die Rechnung ging diesmal auf: Unser Oberligateam musste kurzfristig auf Weltergewichtler Sebastian Stadler verzichten, der beruflich verhindert war. Die Umstellung von Vincent Heuser ins klassische Weltergewicht brachte am Ende den 21:14-Sieg bei der unberechenbaren Reserve des Bundesligisten SVG Weingarten, weil Vincent Heuser im griechisch-römischen Stil bis 75 kg ein schnellen Schultersieg gegen Salehy nach 12:0-Führung gelang. Im freien Stil hatte Heuser in der Vorrunde noch 1:17 gegen Kevin Schellin verloren, der Ashu Jain schulterte. Schon nach dem Wiegen stand es 4:4, da Weingarten bis 66 kg freistil gegen Jonas Sitzler keinen Gegner stellte und Weingartens Niemesch bis 86 kg griechisch-römisch ohne Kirrlacher Gegner geblieben war. Gut begonnen hatte es auf der Matte am Samstagabend für die Brenner-Staffel gleich mit den Auftaktsieg von Fabian Knopf gegen Weingartens Trainer-Sohn Max Heinzelbecker als Knopf mit 6:1 erfolgreich blieb. Dann aber eine klare 0:5-Niederlage von George Scorbura, der sich für die Vorkampfniederlage gegen Pislaru nicht revanchieren konnte. Dustin Oechsler unterlag anschließend gegen Bundesligaringer Chirtoaca mit 0:16. Danach vier Kirrlacher Einzelsiege durch den zwar angeschlagenen Markus Tomasovic, der aber Hirsch beim 10:2 keine Chance ließ, Pierre Heuser,der Füchsel schulterte, Ion Cernean, der nach eineinhalb Minuten technisch überlegener 16:0-Sieger gegen Ehrismann wurde und eben Vincent Heusers Sieg. Damit stand der Kirrlacher Sieg fest.


2. Mannschaft kann verletzungsbedingt nur 6 Ringer aufbieten

Mit nur sechs Ringern reiste unsere 2. Mannschaft zur Bundesligareserve des KSV Ispringen. Dort standen am Ende ein 0:36 und nur zwei Kirrlacher Siege durch Lukas Sitzler und Leon Lohr (16:0 gegen Baran). Die Klassen bis 57 kg, 75 A, 86 B und 98 kg musste unsere Reserve verletzungsbedingt unbesetzt lassen. Niederlagen kassierten Philip Köhler (er hatte aufs Abtrainieren verzichtet) und Fidaim Iseni (0:16). Über die volle Zeit kämpften Macura Branislaw (5:16 gegen Jürgen Wagner und Bayram Erdogan (3:8 gegen Skalski).


Vorschau: Gegen Ketsch ist die Brenner-Staffel nicht chancenlos

Gleich vier Kämpfe finden am heutigen Freitag in der Rheintalhalle statt. Zunächst beginnen die Schüler ab 17.00 Uhr mit einem Doppelkampf gegen die Schüler des KSV Ketsch, da Ketsch das Heimrecht abgegeben hat, finden sowohl der Vor- als auch der Rückrundenkampf in Kirrlach statt. In den beiden Kämpfen geht es um Platz drei der Schülerstaffel Mitte. Anschließend empfängt unsere Reserve den KSV Berghausen, der wohl schwer zu besiegen sein wird. Danach tritt unsere 1. Mannschaft gegen den KSV Ketsch an. Die Ketscher gewannen zwar am letzten Wochenende mit 22:12 gegen Tabellenführer Schriesheim und die Brenner-Staffel war in Ketsch in der Vorrunde mit 9:22 unterlegen. Dennoch gab es dort einige knappe Erfolge der Ketscher Ringer, die in Kirrlach auch Siege unserer Ringer sein können. Sofern sich Marco Brenner wieder aufstellen sollte, ist ein Kirrlacher Erfolg gegen den alten Rivalen durchaus möglich, wenn auch andere Akteure über sich hinauswachsen sollten. Spannung ist also ab 20.30 Uhr in der Rheintalhalle angesagt.


Celine Mehner unter den drei Besten Sportlerinnen im Sportkreis Bruchsal

Bei der Gala des Sportkreises Bruchsal am vorletzten Wochenende in Bruchsal war unsere 3. Jugend-Europameisterin 2015, Celine Mehner, unter den drei Nominierten für die Wahl zur Sportlerin der Jahre 2014/15. Am Ende aber fiel der Zuschlag nicht auf unsere Nachwuchssportlerin. Sportlerin der Jahre 2014/15 im Sportkreis Bruchsal wurde die vierfache Weltmeisterin im Schießen Beate Köstel aus Odenheim. Sportler der Jahre 14/15 wurde der Kirrlacher Weitwerfer Andreas Hoffmann.


Celine Mehner mit Platz 2 beim Internationalen Frauenturnier in Berlin

Schon vor drei Wochen nahm Celine Mehner am Internationalen Frauenturnier in Berlin teil. Dort konnte Sie als Starterin für den Nordbadischen Ringer-Verband den hervorragenden 2. Platz in der Klasse bis 46 kg belegen. Mit drei Schultersiegen und einem Punktsieg zog sie ins Finale ein. Verletzungsbedingt unterlag sie einer Ungarin aber im Kampf um Platz 1 auf Schultern.


KSV auf dem Kirrlacher Weihnachtsmarkt

Am morgigen Samstag beteiligt sich der KSV mit einem Stand beim diesjährigen Weihnachtsmarkt auf dem Platz bei der Goetheschule. Ab 14.00 Uhr gibt es Gulaschsuppe und Heiße Würste und Glühwein, Sekt, sowie alkoholfreie Getränke.


Termine

Fr. 02.12.2016
16.00 Uhr Hallenaufbau
17.00 Uhr KSV Schüler - KSV Ketsch (Vorrunde)
18.00 Uhr KSV Schüler – KSV Ketsch (Rückrunde)
19.00 Uhr KSV II - KSV Berghausen
20.30 Uhr KSV I - KSV Ketsch

Sa. 03.12.2016
ab 14.00 Uhr Kirrlacher Weihnachtsmarkt an der Goetheschule


Terminvorschau

Fr. 09.12.2016

19.00 Uhr KSV II - SRC Viernheim II
20.30 Uhr KSV I - KSV Schriesheim

Sa. 17.12.2016
20.00 Uhr ASV Bruchsal - KSV II
20.00 Uhr KG Laudenbach/Sulzbach - KSV I

Niederliebersbach zu stark für Brenner-Staffel

Eine deftige 7:23-Niederlage gab es am letzten Freitag beim Heimkampf gegen den Tabellenzweiten SVG Niederliebersbach. Die Brenner-Staffel war gegen die durchwegs gut besetzten Odenwälder chancenlos. Schon zur Pause lag unser Oberligateam mit 0:16 zurück. Neben dem dauerverletzten Benedict Metzger fehlte diesmal auch noch Markus Tomasovic, der beruflich verhindert war. Die Klasse bis 98 kg blieb deshalb unbesetzt. Nur zwei Erfolge standen am Ende auf der Kirrlacher Haben-Seite: Vincent Heuser setzte seine körperliche Überlegenheit gegen den aufgerückten Patrick Eckert ein und gewann sicher mit 11:1 und Ion Cernean beherrschte seinen Gegner Alexander Graf beim 16:0 nach 2,34 Minuten klar. Knapp unterlagen George Scorbura in einem engen Kampf mit 2:4 gegen den Bulgaren Bonev und Jonas Sitzler, der Sven Helwig einen beherzten Kampf beim 2:4 lieferte. Über die volle Kampfzeit von 6 Minuten wehrte sich unser Nachwuchsringer Dustin Oechsler gegen Marcel Scheid. Oechsler konnte dennoch eine 0:8-Niederlage nicht vermeiden. Keine Revanche für die Schulterniederlage konnte KSV-Ringer Sebastian Stadler gegen Simon Schmitt nehmen; Stadler unterlag diesmal mit 1:4. Chancenlos waren Fabian Knopf (Schulterniederlage gegen Layer), Pierre Heuser (0:16 gegen Stein) und Ashu Jain (0:16 gegen Otto).


2. Mannschaft unterliegt Spitzenreiter Ziegelhausen schon auf der Waage

Mit nur 7 Ringern konnte unsere 2. Mannschaft gegen Verbandsligaprimus AC Ziegelhausen antreten. So unterlag unsere Reserve schon auf der Waage mit 0:32. Einzig Lukas Sitzler konnte seine Begegnung auf der Matte für sich entscheiden; er gewann auf Schultern nach 13 Sekunden gegen Maximillian Stadler. Kampflos gewann Fabian Knopf. Leon Lohr unterlag unglücklich mit 8:10 gegen Lehner. Ashu Jain lag nach 2 Minuten gegen Schum auf beiden Schultern, ebenso wie Bayram Erdogan gegen Osipov nach 1,34 Minuten und Macura Branislaw nach fast drei Minuten gegen unseren ehemaligen Aktiven Marco Liebgott. Eine überhöhte Punktniederlag musste Rishab Jain mit 0:16 gegen Schüle einstecken.


Schülerteam verliert 10:34 gegen Schifferstadt

10:34 lautete am Ende das Ergebnis des Schülerkampfes zwischen dem KSV Kirrlach und dem VfK Schifferstadt. Der Stimmungshöhepunkt des Kampfabends war bereits im ersten Kampf des Tages. Luca Zinser aus der bekannten Schifferstädter Ringerfamilie lieferte sich gegen Noah Neumann einen sehenswerten und hart umkämpften Fight in der 23 kg-Klasse. Mit 12:9 Punkten konnte Noah seinen 2. Schülerkampf gewinnen. Nouri Schwabenland gelang per Nackenhebel ein schneller Schultersieg zum 6:0-Zwischenstand. Niclas Hambrecht hatte sich durch gute Trainingsleistungen seinen 1. Einsatz verdient und konnte nach 12:2 Punkten ebenfalls seine Gegnerin auf beide Schultern legen, so dass wir gar mit 10:0 Punkten in Führung lagen. Nun kamen aber die starken Klassen der Schifferstädter, die uns fortan keinen weiteren Mannschaftspunkt mehr vergönnten. Sicherlich spielte auch eine Rolle, dass 3 Stammringer ausfielen und fast alle eine Gewichtsklasse aufrückten, um mehr Gewichtsklassen besetzt zu haben. Bis 29 kg wehrte sich Josefine Widmann tapfer, unterlag aber nach 3:36 Minuten entscheidend. Dieses Schicksal ereilte auch Hamza Özkan, Bulut Simsek, Nigita Iglin, Jamie Rolli und Elyesa Özkan bereits im 1. Kampfabschnitt. Einzig Ramazan Özkan überließ seinem Gegner nicht die Maximalausbeute und machte einen tollen Kampf gegen Leon Streibel. Nach 0:8-Rückstand konnte er den 2. Abschnitt mit 4:0 für sich entscheiden. Im Anschluss fanden 3 Freundschaftskämpfe statt, bei denen Daniel Gossen entscheidend siegte und Lisa Hambrecht und Janis Johann unterlagen.


Vorschau: In Weingarten ist ein Sieg Pflicht

Eine Fahrt ins Ungewisse wird der Auswärtskampf bei der Reserve des Bundesligisten SVG Weingarten. Weingarten II ist zwar Tabellenletzter und konnte in dieser Saison nur einmal gewinnen, aber just in der Rückrunde gegen den KSV Hemsbach gegen den unsere 1. Mannschaft zu Hause unterlegen war. Es bleibt abzuwarten, mit welchen Bundesligaringern die Weingartener beim Lokalderby am Samstag in der Weingartener Mineralix-Arena in der Ringstr. 67 in 76356 Weingarten antreten werden. In den letzten Jahren hatten die Weingartener immer eine gute Mannschaft aufgeboten, um einen drohenden Abstieg zu vermeiden. Es wird also spannend werden beim Auftritt unseres Oberligateams in Weingarten. Eine schwere Aufgabe erwartet unsere 2. Mannschaft beim Auswärtskampf bei der Bundesligareserve des KSV Ispringen. In der Vorrunde gab es schon eine 12:26-Heimniederlage. Nach den letzten Kämpfen und den Aufstellungsschwierigkeiten wäre alles andere als eine Niederlage in der Tennishalle, Am Winterrain 30 in 75228 Ispringen eine Überraschung. Die Schüler sind an diesem Wochenende kampffrei.


Termine

Sa. 26.11.2016

20.00 Uhr KSV Ispringen II - KSV II

20.00 Uhr SVG Weingarten II - KSV I

Terminvorschau

Fr. 02.12.201
16.00 Uhr Hallenaufbau
17.00 Uhr KSV Schüler - KSV Ketsch (Vorrunde)
18.00 Uhr KSV Schüler – KSV Ketsch (Rückrunde)
19.00 Uhr KSV II - KSV Berghausen
20.30 Uhr KSV I - KSV Ketsch

1. Mannschaft gewinnt mit 18:12 bei RSC Eiche Sandhofen

Dank der taktischen Umstellung der Talente Dustin Oechsler und Jonas Sitzler in der Klassen 61 und 66 kg freistil gelang bei der RSC Eiche Sandhofen am letzten Samstag ein 18:12-Auswärtssieg der Brenner-Staffel, zudem fehlte den Mannheimer Vorstädtern Sieggarant Park, was dem KSV entgegen kam. Beide feierten kaum erwartete technische Punktsiege. Dustin Oechsler kam erstmals in der Klasse bis 66 kg zum Einsatz und triumphierte gegen Rahimzadeh nach 3,59 Minuten mit 16:0. Jonas Sitzler hatte wiederum 3 kg abtrainiert und wies den erfahrenen Hasan Yilmaz mit 18:3 in die Schranken. Stark war die kämpferische Leistung von Sebastian Stadler, der einen 0:5-Rückstand zur Pause noch in einen 5:5-Sieg gegen Termirhanov umwandeln konnte. Das Abkochen von Leon Lohr in die Klasse bis 57 kg hatte sich gelohnt; er kam kampflos zu vier Punkten. Weitere Siege für den KSV feierten George-Catalin Scorbura, der Artjom Ionin mit 4:0 besiegt und Ion Cernean, der den Ungarn Püspoki mit 10:0 abermals klar beherrschte. Nur drei Niederlagen auf der Matte für die Kirrlacher: Die Niederlage in Grenzen konnte Pierre Heuser beim 0:7 gegen Lupo halten, ebenso Vincent Heuser beim 0:10 gegen Fuchs. Klar dagegen die Niederlage von Markus Tomasovic gegen Karkusov beim 0:8. Die Klasse bis 86 kg klassisch blieb diesmal unbesetzt, dort kam Sandhofens Sascha Knittel kampflos zu vier Punkten.


Trotz vier Siegen unterliegt Reserve mit 0:36 beim KSV Malsch

Nur dem Kirrlacher Verletzungspech geschuldet unterlag unsere 2. Mannschaft am Samstag beim Tabellenvierten KSV Malsch mit 0:36. Dennoch gab es vier Kirrlacher Siege in der Letzenberghalle: Fabian Knopf gewann durch Übergewicht seines erwachsenen Gegners Fleckenstein, sodass er nicht einmal zu einem Freundschaftskampf antreten musste, Ashu Jain siegte auf Schultern beim Stand von 16:14 gegen Ali, Marcura Branislav gewann durch Aufgabe beim Stand von 7:9 gegen Haußmann und Rishalb Jain ebenfalls durch Aufgabe seines Gegner Schäfer beim Stand von 19:19. Niederlagen kassierten Lukas Sitzler (Aufgabe verletzungsbedingt gegen Cravet), Philip Köhler (0:16 gegen Matha) und Bayram Erdogan (1:16 gegen Billmaier). Die Klassen 75 A und 86 B blieben wegen der Verletzungen von Fidaim Hyseni und Kevin Gablenz auf Kirrlacher Seite unbesetzt, was dazu führte, dass die Mannschaft als unterbesetzt mit 0:36 verlor.


Josefine Widmann gewinnt beim Jugendturnier in Renchen

Unser 2. Jugendleiter Volker Widmann war mit seiner Tochter Josefine zum Jugendturnier nach Renchen in Südbaden gefahren. Dort beherrschte Josefine ihre ausschließlich männlichen Gegner in der Klasse bis 27 kg der E-Jugend sicher. Sie landete einen Aufgabesieg bei einer 5:0-Führung gegen Zettwoch aus Urloffen, einen Schultersieg bei 6:2-Führung gegen Hansmann aus Hofstetten und im Finale einen 18:8-Sieg gegen Ludwig aus Urloffen und gewann am Ende die Goldmedaille.

Josefine Widmann 1278x1280


Vorschau: Und wieder freitags zu Hause - gegen Niederliebersbach wird es schwer

Abermals am Freitagabend muss unsere 1. Mannschaft zu Hause antreten - wie auch in zwei Wochen wieder (dann der nächste Heimkampf am 02.12.2016 gegen den KSV Ketsch). An diesem Freitag kommt der Tabellenzweite von der SVG Niederliebersbach um 20.30 Uhr in die Rheintalhalle. Die Niederliebersbacher haben durch den 15:11-Sieg gegen den KSV Ketsch in der letzten Woche Rang zwei erobert, den sie auch gegen die Brenner-Staffel gerne verteidigen möchten. In der Vorrunde gab es auch mit dem nunmehr verletzten Benedict Metzger eine klare 12:23-Niederlage bei dem Team aus dem Odenwald. Dennoch ist unser Team nicht chancenlos, gab es doch in der Vorrunde knappe Niederlagen von George Scorbura, und Jonas Sitzler, die zu Hause auch gewinnen können. Ebenso sinnt Sebastian Stadler für die überraschende Vorrundenschulterniederlage gegen Schmitt auf Revanche. Im Vorkampf ist unsere 2. Mannschaft gegen den Tabellenführer vom AC Ziegelhausen (ab 19.00 Uhr) wohl chancenlos. Mit Spannung wird das Duell von Macura Branislaw gegen unseren ehemaligen Aktiven Marco Liebgott, der vor Rundenbeginn nach Ziegelhausen gewechselt ist, erwartet. Im Vorkampf war Liebgott mit 11:8 siegreich. Davor empfangen unsere Schüler die Schüler vom VfK Schifferstadt gegen die es in der Vorrunde eine zu hohe 8:38-Niederlage gab.


Termine

Fr. 18.11.2016

17.00 Uhr Hallenaufbau
18.00 Uhr KSV Schüler - VFK 07 Schifferstadt
19.00 Uhr KSV II - AC Ziegelhausen
20.30 Uhr KSV I - SVG Niederliebersbach


Terminvorschau


Sa. 26.11.2016

20.00 Uhr KSV Ispringen II - KSV II

20.00 Uhr SVG Weingarten II - KSV I

Scorburas Schulterniederlage kostet den Sieg gegen Hemsbach

Mit dem KSV Hemsbach war am letzten Freitag ein Team aus dem unteren Tabellendrittel in der Rheintalhalle zu Gast, das mit einem 18:15-Heimerfolg gegen den KSV Ketsch zeigte, dass die Oberliga in dieser Saison sehr ausgeglichen besetzt ist. Ein langfristiger Ausfall und schon gehört man zu dem Teams, die sich weiter nach unten orientieren müssen. Und genau so erging es der Brenner-Staffel am Freitag, 04.11.2016 bei der 13:17-Heimniederlage gegen die Hemsbacher. Es waren aber zwei Ausfälle, die hätten auf Kirrlacher Seite kompensiert werden müssen, um gegen das Team von der Bergstraße siegreich zu sein. Benedict Metzgers Fehlen ist nicht zu ersetzen, dennoch wäre ein Sieg am Freitag drin gewesen, hätte George Scorbura am Ende nicht zu viel gewollt. Er lag gegen den über 25 kg schwereren Zaid mit 14:12 in Front, als er nach 5,39 Minuten und einem spannenden Kampf überraschend auf den Schultern lag. Das konnte durch die Siege von Ion Cernean (kampflos), Marco Brenner (9:0 gegen den ausschließlich passiven Denel), Markus Tomasovic (15:0 gegen den überforderten Ahmet Güner) und Pierre Heusers starker Leistung trotz Verletzung beim 14:7 gegen Feriz Hyseni nicht ausgeglichen werden. Fabian Knopf zeigte bis 57 kg eine gute Leistung beim 2:9 gegen Sergen Karakaya, Jonas Sitzler unterlag dem „sperrigen“ Alp Güner abermals (0:2) und Sebastian Stadler fehlt halt einfach die Kraft, um in der Klasse bis 75 kg körperlich überlegenen Gegner Paroli bieten zu können. Er unterlag Ülgen Karakaya mit 1:6. Zuvor hatte Dustin Oechsler gegen Bierim Hyseni nach knapp zwei Minuten auf Schultern verloren. Dennoch war es bis zum letzten Kampf zwischen Vincent Heuser und Hemsbachs Lukas Rettig spannend, stand es doch vor deren Abschlusskampf 13:13. Trotz anfänglich ausgeglichenen Kampfverlauf (Heuser führte 4:0) unterlag Kirrlachs Weltergewichtler nach zweieinhalb Minuten auf Schultern, sodass es am Ende für die Brenner-Staffel nichts zu holen gab, wodurch unsere 1. Mannschaft auf Platz 5 der Oberliga liegt.


2. Mannschaft unterliegt mit 6:30 dem KSV Östringen

Auf der Matte war das Ziel von 10 Punkten erreicht, dennoch gab es für unsere 2. Mannschaft beim Heimkampf am letzten Freitag gegen den KSV Östringen am Ende nur 6 Mannschaftspunkte, bei 30 Punkten auf Östringer Seite. Der Sieg von Fabian Knopf gegen Mecke (Schulter nach 3,59 Minuten) wurde am Ende wegen des Einsatzes von Fabian Knopf in der 1. Mannschaft abgezogen. Dennoch gab es zwei weitere Kirrlacher Erfolge durch Ashu Jain (Schulter gegen Kölkse) und Branislav Macura, der sich für die Vorkampfniederlage gegen Schütt beim 8:2-Sieg diesmal revanchieren konnte. Schulterniederlagen gab es für Philip Köhler (gegen Zamani), Kevin Gablenz (gegen Routinier Schell), Rishab Jain (gegen Wagner) und Bayram Erdogan (gegen den starken Klotz). Überhöht nach Punkten unterlag Lukas Sitzler (2:18 gegen Böser). Mithalten konnte Leon Lohr beim 2:6 gegen Senior Olaf Kaiser.


Schüler in Reilingen-Hockenheim beim 32:16 klar überlegen

Mit einem souveränen 32:16-Erfolg kehrte unsere Schülermannschaft vom Auswärtskampf beim Nachwuchs der RKG Reilingen-Hockenheim am Feiertag Allerheiligen nach Hause. Vier kampflose Erfolge durch Josefine Widmann, Hamza Özkan, Moritz Stork und Ramazan Özkan brachten unser Schülerteam schon nach dem Wiegen mit 16:0 in Führung. Schultersiege jeweils vor der Halbzeit feierten Nikita Iglin, Jannis Johann, Luca Collet und Cedric Freidel. Auf Schultern unterlagen Daniel Gossen und Jamie-Lee Rolli. Noah Neumann unterlag trotz starker Gegenwehr gegen den bislang noch ungeschlagenen Lenny Wörner überhöht nach Punkten. Nouri Schwabenland musste verletzt durch Überschreiten der Verletztenzeit bei einer 4:2-Fürung nach eineinhalb Minuten aufgeben. Freundschaftskämpfe bestritten Niclas und Lisa Hambrecht, Sebastian Hinkley, Mark Olenberger und Elysia Özkan. Dabei feierten Niclas und Elysia schnelle Schultererfolge.

Mehr...

Mannschaftsaufstellung 2 1280x608


Auswärtskämpfe in Sandhofen und in Malsch an diesem Wochenende

An diesem Wochenende treten unsere beiden Aktivenmannschaften auswärts am Samstag, 12.11.2016 jeweils um 20.00 Uhr an. Keinesfalls leicht wird die Aufgabe, die das Oberligateam zu meistern hat. Beim RSC Eiche Sandhofen dürfte es wieder ganz eng zugehen. Auch wenn die Brenner-Staffel in der Vorrunde mit 21:11 zu Hause gewinnen konnte, wird es beim Tabellenvorletzten ein knappes Resultat geben, steht doch weiterhin Benedict Metzger nicht zu Verfügung, der im Vorkampf noch einen Aufgabesieg erzielen konnte. Gerungen wird in Mannheim Sandhofen in der Schulturnhalle in der Elstergasse 23. Unsere Reserve ist beim KSV Malsch in der Letzenberghalle in 69254 Malsch zu Gast. Gegen den Tabellenvierten wäre alles andere als eine Niederlage unserer 2. Mannschaft eine große Überraschung, war doch Malsch im Vorkampf in Kirrlach mit 12:28 deutlich überlegen. Die Schüler sind an diesem Wochenende kampffrei.


Termine


Sa. 12.11.2016
20.00 Uhr KSV Malsch - KSV II
20.00 Uhr RSC Eiche Sandhofen - KSV I


Terminvorschau

Fr. 18.11.2016
17.00 Uhr Hallenaufbau
18.00 Uhr KSV Schüler - VFK 07 Schifferstadt
19.00 Uhr KSV II - AC Ziegelhausen
20.30 Uhr KSV I - SVG Niederliebersbach

Oberligateam überzeugt beim 19:13 gegen den ASV Ladenburg

Eine ganz starke Leistung bot unsere 1. Mannschaft am letzten Freitag beim Heimkampf gegen den favorisierten ASV Ladenburg. Nach drei Niederlagen in Folge gelang ein kaum geglaubter Erfolg gegen die Neckarstädter. Trotz des knappen 20:14-Hinrundensieges war durch den verletzungsbedingten Ausfall von Benedict Metzger Zittern angesagt beim Kampf gegen einen direkten Konkurrenten um die Plätze 4-6. Nachdem Fabian Knopf kampflos punktete landete, George Scorbura einen nicht für möglich gehaltenen Schultersieg gegen Shahab als er diesen in der 2. Kampfhälfte auskontern konnte. Stark war das Debüt von Dustin Oechsler in der 1. Mannschaft beim 12:2-Erfolg gegen Alexander Riefling, wodurch der KSV früh 11:0 führte. Gegen Patrick Sauer war der für den beruflich verhinderten Markus Tomasovic eingesprungene Rishab Jain chancenlos und lag schon nach 8 Sekunden auf beiden Schultern. Den 11:7-Pausenstand konnte Pierre Heuser nicht verhindern, unterlag er doch dem starken Karnauka mit 0:13. Verlass war wieder auf Ion Cernean, der Hörner nach 44 Sekunden auf beide Schultern gelegt hatte. Danach zeigte Jonas Sitzler gegen den starken Gadzhiev eine Superleistung und ließ nur ein 2:7 des Ladenburger Nachwuchstalents zu. Kampflos kam Helmling für Ladenburg zu den Punkten, da der KSV das Mittelgewicht klassischer Stil unbesetzt ließ. In den beiden Weltergewichten blieben dann beide Kirrlacher Vertreter siegreich. Zunächst punktete Sebastian Stadler mit 11:6 gegen Elias und den „Deckel zu machte“ dann Vincent Heuser, der mit dem 5:0 über Sobczak den Kirrlacher Sieg sicherstellte. Damit belegt unser Oberligateam wieder Platz 4 der Tabelle.


Reserve unterliegt unvollständig mit 0:36 gegen den ASV Daxlanden

Nicht komplett antreten konnte unsere Reserve durch den frühen Kampfbeginn am Freitagabend. Bayram Erdogan war beruflich zu spät dran, sodass zwei Gewichtsklassen beim Kampf gegen den Liga-Zweiten ASV Daxlanden nicht besetzt werden konnten: Lediglich zwei Erfolge blieben unseren Reserveringern durch die Erfolge von Philip Köhler (Gegner Sobotta hatte Übergewicht), und von Marcura Branislaw, der bis 98 kg gegen Salehi bei 12:7 Schultersieger wurde. Punktniederlagen kassierten Fabian Knopf (0:16 gegen Rahime), Leon Lohr (6:10 gegen Panahzadeh) und Ashu Jain (0:18 gegen A. Dumler). Auf Schultern unterlagen Lukas Sitzler (gegen M. Dumler), Kevin Gablenz (gegen Alizadeh) und Rishab Jain (gegen Azimzada).


Schüler besuchen Ringermuseum und Bundesligakampf in Schifferstadt

Ringermuseum

Am letzten Samstag besuchten 11 Schülerringer mit ihren Eltern das 1. Ringermuseum in Schifferstadt. Bei einer Führung erfuhren sie viel über d a s Deutsche Ringeridol Wilfried Dietrich, der auch den KSV Kirrlach trainiert hatte. Der "Kran von Schifferstadt" gewann 5 olympische Medaillen in beiden Stilarten und war 1968 Fahnenträger der deutschen Mannschaft bei Olympia. Zum Abschluss überreichten wir ein Originaldokument über Wilfried Dietrich von 1981 an das Museum, das Emil Oechsler zur Verfügung gestellte hatte. Anschließend besuchte die Gruppe den Schülerkampf unserer Ligakonkurrenten Schifferstadt-Reilingen/Hockenheim und den Bundesligakampf des Deutschen Vizemeister SVG Weingarten beim VfK Schifferstadt in der nahezu ausverkauften Wilfried-Dietrich-Halle. Dort durften unsere kleinen Ringer als Einlaufkinder einen spannenden Kampfabend mit eröffnen.
Schifferstadt 1280x571


KSV bedankt sich bei der Sparkasse Karlruhe Ettlingen

Spendenübergabe Sparkasse Mattentuch 10 2016

Der KSV Kirrlach hatte ein neues Mattentuch als Ersatz für das in die Jahre gekommene 12m-Tuch für die Heimkämpfe angeschafft. Dazu gab es Spenden der Stadt Waghäusel, des Badischen Sportbundes und der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen. Im Rahmen des Schülertrainings überreichte Herr Filialleiter Bauni von der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen einen Scheck über 500,00 €. Der KSV Kirrlach bedankt sich recht herzlich bei der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen für die großzügige Spende.


Erneut zwei Heimkämpfe am heutigen Freitag

An diesem Wochenende müssen wir erneut freitags, am 04.11.2016 zu Hause antreten. In der Rheintalhalle ist der Oberliga-Aufsteiger vom KSV Hemsbach zu Gast. In der Vorrunde gab es einen knappen 13:17-Sieg in Hemsbach. Durch das Fehlen von Benedict Metzger kann es auch gegen den Tabellenvorletzten eng werden. Auf Revanche aus ist Jonas Sitzler, der im Vorkampf gegen Güner noch mit 8:9 unterlegen war. Die 2. Mannschaft tritt gegen den Lokalrivalen aus Östringen an, gegen den es in der Vorrunde eine 5:25-Klatsche gab. Ein Sieg ist sicherlich nicht gegen die Östringer drin, dennoch sollten diesmal 10 Punkte das Ziel sein.


Termine

Fr. 04.11.2016
18.00 Uhr Hallenaufbau
19.00 Uhr KSV II – KSV Östringen
20.30 Uhr KSV I – KSV Hemsbach


Terminvorschau

Sa. 12.11.2016
20.00 Uhr KSV Malsch - KSV II
20.00 Uhr RSC Eiche Sandhofen - KSV I

Fr. 18.11.2016
17.00 Uhr Hallenaufbau
18.00 Uhr KSV Schüler - VFK 07 Schifferstadt
19.00 Uhr KSV II - AC Ziegelhausen
20.30 Uhr KSV I - SVG Niederliebersbach

   
   
Lackus
   
Lohr
   
   
   
   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

   

Besucherzähler  

   
© KSV Kirrlach 1910