KSV Kirrlach benötigt noch Punkte für den Klassenverbleib

Eiche Sandhofen – KSV Kirrlach I 20:8
(PW). Die Ringer des KSV Kirrlach müssen sich bei noch vier ausstehenden Kämpfen weiter gegen den Abstieg wehren. Bei der „Eiche“ in Sandhofen gab es eine klare 8:20 Niederlage. Nun muss man sich auf den Kampf in Weingarten konzentrieren. Durch das Fehlen des Rumänen Ion Pislaru musste der KSV in den schweren Klassen umstellen, der Branislav Macura aufbot, der aber gegen Robert Karkusov eine Punktniederlage einstecken musste. Da Markus Tomasovic im freien Stil antreten musste und gleichfalls nach Punkten unterlag, war nichts zu holen. Als Fabian Knopf und Jonas Sitzler gegen die erfahrenen Krisztian Kecskemeti bzw. Exmeister Heinz Marnette vorzeitig die Segel streichen mussten, lag der KSV nach den ersten Kämpfen mit 0:12 zurück. Ion Cernean holte dann wohl einen „Vierer“, doch als Pierre Heuser, Johannes Axel und Sebastian Stadler weitere Niederlagen bezogen, war die Entscheidung gefallen. Am Ende konnte Vincent Heuser mit einem überraschenden Schultersieg über Florian Fuchs wenigstens noch für Ergebniskosmetik sorgen.


Reserve weiterhin sieglos

KSV Kirrlach II – KSV Östringen 0:40
Die Reserve des KSV konnte im Verbandsligakampf gegen den KSV Östringen keine vollständige Mannschaft an die Matte bringen und war deshalb mit 0:40 unterlegen. Auf der Matte gab es dann aber durch Lukas Sitzler, Cedric Freidel, Dustin Oechsler und Ashu Jain vier Siege für die Kirrlacher Reservisten.


Knappe Niederlage gegen Schifferstadt

KSV Kirrlach S – VFK Schifferstadt S 20:28
Der VFK ist nicht nur in der DRL in der Erfolgsspur, sondern derzeit auch bei den Schülern das Maß aller Dinge. Erstmals konnten wir 20 Punkte erzielen, dennoch reichte es nicht für einen Gesamterfolg. Schifferstadt konnte diesmal die Gewichtsklassen bis 27 und 54 kg nicht besetzen, so dass wir durch Noah Neumann und Nigita Iglin mit 8:0 in Führung gingen. Bis 23 kg unterlag Taylor-Jane Rolli gegen Lara John ebenso entscheidend wie die stark kämpfende Annya Bejerea, die beim Stande von 2:6 nach 1:34 Minuten gegen Luca Zinser auf die Schultern musste. Josefine Widmann zeigte gegen Musa Günes gute Beinangriffe und punktete sicher zum 16:0 Überlegenheitssieg. Riccardo Atallah ging mutig in seinen 1. Schülerkampf gegen den erfahrenen Luis John, der ihn dann sicher bezwang. Hamza Özkan erkämpfte mit einem Schultersieg weitere 4 Punkte für uns. Anschließend verloren Moritz Stork, Mark Olenberger, Bulut Simsek und Luca Collet per Schulterfall. Besonders bei Bulut und Luca wäre mit etwas Glück mehr drin gewesen, da Luca zum Zeitpunkt der entscheidenden Aktion mit 8:2 in Führung lag und Bulut mit 8:9 nur knapp zurück. So war der Kampf entschieden und es war Cedric Freidel, der mit 7 aufeinander folgenden Durchdrehern durch technische Überlegenheit gewann und die 20 Punktemarke sicherte. In den abschließenden 4 Freundschaftskämpfen konnten Niclas Hambrecht und Daniel Gossen gewinnen und Lasse Anders und Lisa Hambrecht verloren. Nächster Schülerkampf am 01.12.2017 gegen den KSV Ketsch.


Vorschau:

Am kommenden Samstag steht für die Oberligamannschaft der richtungsweisende Kampf beim Tabellenletzten SVG Weingarten (17:30 Uhr) auf dem Terminplan. Hierbei würde ein Sieg unserer Mannschaft vorzeitig den Klassenerhalt bedeuten. Die Reserve muss indessen beim ASV Daxlanden antreten, wo eine weitere Niederlage droht.


Termine:

Sa. 25.11.2017
17:30 Uhr SVG Weingarten – KSV Kirrlach I
20:00 Uhr ASV Daxlanden – KSV Kirrlach II

Fr. 01.12.2017
20:30 Uhr KSV Kirrlach I – KSV Ketsch
19:00 Uhr KSV Kirrlach II – KSV Berghausen
18:00 Uhr KSV Kirrlach S – KSV Ketsch S

 

   
   
   
Lohr
   
   
   
   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 283 Gäste und keine Mitglieder online

   

Besucherzähler  

   
© KSV Kirrlach 1910