Alljährlich startet das Sportjahr mit den Bezirksmeisterschaften (Süd) des Nordbadischen Ringerverbandes. Wie im letzten Jahr präsentierte sich der kSV Östringen als guter Gastgeber für die im griechisch-römischen Stil ausgetragenen Wettkämpfe. Unter der Leitung von Jugendtrainer Pierre Heusser konnten Mark Olenberger und Moritz Stork den Titel und die Goldmedaille holen und Lisa-Marie Hambrecht kam mit Silber nach Hause. Mark zeigte in der C-Jugend bis 53 kg tolle Aktionen und gewann alle 3 Kämpfe vorzeitig. Dabei holte er 10:0 Punkte und gab keine Wertung ab. Moritz hatte es zweimal mit Constantin Groth (KSV Östringen) in der 41 kg Klasse der B-Jugend zu tun. Im ersten Kampf lag er bereits mit 7:1 Punkten vorne, musste dann allerdings seinem Trainingsrückstand nach Verletzung Tribut zollen und gewann am Ende knapp mit 7:5 Punkten. Im 2. Kampf schulterte er dann seinen Gegner nach klarer Führung frühzeitig. Lisa-Marie Hambrecht startete in der C-Jugend bis 73 kg. Gegen den schwereren Tim Luca Bolz aus Daxlanden durfte sie zweimal ringen und dominierte jeweils zu Beginn die Kämpfe. Sie lag mit 3:0 bzw. 4:0 in Führung ehe ihr Kontrahent durch Kopfhüftschwünge jeweils zum Schultersieg kam. 2019 bzw klein

   
   
   
Lohr
   
   
   
   
   
   

Wer ist online  

Aktuell sind 437 Gäste und keine Mitglieder online

   

Besucherzähler  

   
© KSV Kirrlach 1910