Sommerfest  

   

Rolf Würges Turnier  

   

Sonstiges  

   

Anmeldung  

   

Josefine Widmann siegt in Renchen

Das Grimmelhausen Turnier In Renchen war mit 140 Teilnehmern aus 23 Vereinen sehr gut besucht. Internationaler Flair erhielt es durch Teilnehmer aus dem benachbarten Elsass und aus Belgien.

Josefine startete in der E-Jugend bis 27 kg. 7 Teilnehmer traten in 2 Pools an. Durch Aufgabesieg gegen Arne Zettwoch (ASV Urloffen) nach 8:0 Führung und Schultersieg gegen Niel Hansmann (KSV Hofstetten) stand sie im Finale gegen Florian Ludwig (ASV Urloffen). Dieser hatte seine 3 Poolkämpfe jeweils durch Schultersieg ohne Abgabe eines Wertungspunktes in der ersten Minute gewonnen.
Das spannende Finale ging über die komplette Kampfzeit von 4 Minuten. Dreimal konterte Josefine einen Beinangriff per Spaltgriff und siegte mit 18:8 Wertungspunkten.

Ein Dank noch an den ASV Urloffen und deren Trainer Patrik Köhli und Elsa Torkunov. Da Josefine alleinige Teilnehmerin aus Kirrlach war, durfte sie das Aufwärmprogramm des ASV mitmachen und wurde nicht nur beim Einlaufen (s. Bild) bei den ebenfalls Grünhemden toll integriert.

josefine siegerehrung renchen 06112016

josefine seinlauf renchen 06112016

32:16 Auswärtssieg sichert vorzeitig Endrundenteilnahme

(VoWi) Bereits auf der Waage überließ uns der Gastgeber - die RKG Reilingen/Hockenheim - 16 Punkte, da sie die Gewichtsklassen 29, 31, 34 und 38 kg nicht besetzen konnte.
Josefine Widmann, Hamza und Ramazan Özkan, sowie Moritz Stork kamen so zu kampflosen Siegen. Der erste Kampf durch unseren Jüngsten entwickelte sich gleichzeitig zum längsten des Abends. Der bisher ungeschlagene Lenny Wörner musste sich mächtig ins Zeug legen... um unseren Newcomer Noah Neumann im ungewohnten Griechisch-römischen Stil erst nach 2:05 Minuten durch TÜ mit 16:0 Punkten zu besiegen. Noah entkam mehrmals gekonnt über die Kopfbrücke und verhinderte dadurch mehrfach eine frühere Schulterniederlage - super gemacht Noah und gut eingestellt durch unsere Trainer Pierre Heuser und Jens Gottfried . Im 2. Kampf musste Nouri Schwabenland bei 4:2 Führung durch Überschreiten der Verletzungszeit aufgeben und Daniel Gossen musste sich leider schnell geschlagen geben. Dann kam unsere Zeit: Nikita Iglin, Jannis Johann und Luca Collet schulterten noch vor dem Pausengong ihre Gegner, so dass der Gesamtsieg feststand. Jamie-Lee Rolli bot einen abwechslungsreichen Kampf musste sich aber beim Stand von 6:8 schultern lassen. Im abschließenden Kampf 63+ hatte Cedric Freidel die fehlenden Gramm noch kurzfristig zugenommen um dann seinen kaum schwereren Gegner nach 6:7 Rückstand noch entscheidend zu bezwingen. In Freundschaftskämpfen traten dann noch Niclas und Lisa Hambrecht, Sebastian Hinkley, Mark Olenberger und Elysia Özkan an, wobei sich vor allem Niclas und Elysia durch schnelle Schultersiege für einen zukünftigen Ligaeinsatz empfahlen.

Mannschaftsaufstellung 2 1280x608Schülermannschaft mit 18 Ringern

beim Aufwärmen 1280x960Schüler beim Aufwärmen

taktische Anweisungen 1280x960Noah Neumann wird von den Trainern in den 2. Kampfabschnitt geschickt.

Gelungener Schülerausflug

(VoWi) Am Samstag, 28.10.2016 fuhren 11 Schüler mit Eltern nach Schifferstadt um das dortige 1. Ringermuseum zu besuchen. Wir erhielten eine Führung durch verschiedene Themenzimmer und erfuhren allerei über das Deutsche Ringeridol Wilfried Dietrich, der auch am Ende seiner Karriere den KSV Kirrlach trainierte. Oder wussten Sie, dass der "Kran von Schifferstadt" 5 olympiasche Medaillien in beiden Stilarten gewann und 1968 Fahnenträger der deutschen Mannschaf...t bei Olympia war. Zum Abschluss durften wir ein Originaldokument über Wilfried Dietrich von 1981 ans Museum übergeben, dass Emil Öchsler dankenswerterweise zur Verfügung stellte.

Ringermuseum
Danach besuchten wir den Schülerkampf VFK 07 Schifferstadt - RGK Reilingen/Hockenheim unseren nächsten Gegner in der Schülerrunde. Highlight des Abends war, dass wir mit dem Deutschen Vizemeister SVG Weingarten in die nahezu ausverkaufte Wilfried-Dietrich Halle einlaufen durften. Unter dem Jubel der Zuschauer wurden 2 Schifferstädter Ikonen geehrt und Adam Juretzko besonders erwähnt. Im Weingartner Kreis saßen unsere Schüler in der Mitte und erfuhren aus erster Hand wie sich ein Ringertopteam einstimmt, um am Ende gemeinsam feiern zu können. 10 spannende Kämpfe mit jeweils 5 Siegern auf beiden Seiten zeugen von einem spannenden und hoch emotionalen Kampf und der Freistilsieg von Alejandro Valdes Tobier gegen den Olympiadritten von Rio Frank Chamizo wird ebenso noch lange in Erinnerung bleiben, wie der Schultersieg des bärenstarken Ungarn Zoltan Levai gegen den Kommander Adam Juretzko im Duell der Generationen. Wir danken dem VFK 07 Schifferstadt und der SVG Weingarten, dass sie uns zu diesem tollen Erlebnis verhalfen.

Schifferstadt 1280x571

Knapp an Überraschung vorbei

(VoWi) 36:12 und 32:16 lauteten die Ergebnisse der vergangenen Jahre, so dass auch diesmal die Speyerer Staffel als Favorit auf die Matte ging. Dass am Ende eine knappe 23:20 Niederlage zu Buche stand, lag am tollen Kampfgeist unseres Teams. In der leichtesten Gewichtsklasse wurden diesmal keine Punkte vergeben, da der Speyerer Kämpfer Übergewicht hatte und wir keinen Gegner stellten. Tyler Rolli, noch 5,  trat dann in einem Freundschaftskampf an und griff beherzt mit einem Lächeln auf den Lippen an. Der ihr gewichtsmäßig total überlegene Gegner wehrte ab und schulterte sie. Dennoch sah man großen Mut und Kampffreude bei ihr. Die danach folgenden 11 Ringkämpfe boten Schülerringkampf der Spitzenklasse mit insgesamt 121 Wertungen. Nouri Schwabenland begann mit einem schnellen Schultersieg. Daniel Gossen fand nach 6:8 Rückstand den entscheidenden Griff zum Sieg. Josefine Widmann ging mit 4:0 in Führung musste dann aber doch auf die Schultern. Hamza und Ramazan Özkan waren zum ersten Mal für uns auf der Matte. Hamzan schulterte seinen Gegner beim Stand von 5:4, Ramazan musste die technische Überlegenheit seines Gegenübers beim 16:0 anerkennen. Moritz Stork hatte bei seiner Schulterniederlage beim Stande von 4:6 ebenfalls seinen Gegner in einer bedrohlichen Lage. Im längsten Kampf des Tages ging Nikita Iglin über die volle Kampfzeit. Sein Gegner Jeremy Weinhold wurde vor dem Kampf noch mit dem Preis des technisch besten Speyerer Ringers ausgezeichnet. Dies stellte er dann auch unter Beweis und Nikita währte sich nach Leibeskräften. 10 Sekunden vor Schluss stand es 14:0 und eine weitere Wertung hätte die vorzeitige Niederlage bedeutet. Mit letzter Kraft setzte Nikita noch einen Wurfgriff an und erhielt dafür eine 4er Wertung. Leider war sie zu nahe am Mattenrand, so dass der Kampf danach im Stand fortgesetzt wurde und so auch zu Ende ging. Mit seinem Spezialgriff schulterte Jannis Johann und im Gegenzug verlor Luca Collet. Cedric Freidel brachte uns noch einmal in Führung als er in einem sehenswerten Kampf nach 14:7 Führung den Kampf beendete. Im abschließenden Duell hat Jamie-Lee Rolli keine Chance gegen den 13 kilo schweren Kontrahenten, stellte sich aber mutig der Herausforderung.
Leider war das Speyerer Zeitmanagement nicht das beste, so dass Bulut Simsek, Sebastian Hinkley und Mark Ohlenberger leider die vereinbarten Freundschaftskämpfe nicht mehr durchführen konnten.
Der Rückkampf findet bereits am 22.10. um 17:30 Uhr in eigener Halle statt. Dort versuchen wir den Spieß erstmals umzudrehen, wofür die Unterstützung des heimischen Publikums unbedingt benötigt wird. Lassen Sie sich diesen Leckerbissen nicht entgehen.

Viele Starter und gute Platzierungen beim Erstlingsturnier in Weingarten

Am vorletzten Wochenende nahm unsere Nachwuchsabteilung mit den jüngsten Sportlerinnen und Sportlern am Erstlingsturnier in Weingarten teil. Der KSV Kirrlach stellte dort eines der größten Teams. Sowohl die Kinder, als auch die Eltern, waren hochmotiviert, sodass die Kirrlacher Sportler großartig an dem langen und heißen Turniertag kämpften und unterstützt wurden. Noah Neumann hatte das größte Starterfeld und lieferte super Kämpfe. Vigo Egner war erstmals dabei, durfte eigentlich noch nicht starten, dennoch marschierte er mit den Teilnehmern ein und konnte sogar einen Freundschaftskampf absolvieren, den er aber gegen einen schweren Gegner verlor.

Bambini in Weingarten 2

   
© KSV Kirrlach 1910